THL-Training 2017

22. Oktober 2017
THL-Training 2017

Das Retten von Menschen aus verunglückten Fahrzeugen will geübt sein und braucht immer wieder Training. Deshalb trafen sich am Samstag, 14.10. elf Einsatzkräfte der Kalchreuther Wehr mit 4 Kameraden der Feuerwehr Heroldsberg zum THL-Training in Kalchreuth. Geleitet und unterstützt wurde die Veranstaltung wie immer von Sebastian Kahl von X-TRAP Rescuetraining.

Nach einer kurzen Wiederholung von verschiedenen Grundlagen zur technischen Rettung wurde zunächst kurz die sogenannte Oslo-Methode, bei der ein verunfalltes Fahrzeug von zwei Feuerwehrfahrzeugen „auseinandergezogen“ wird, demonstriert bzw. ausprobiert.

Anschließend ging es dann im Training richtig zur Sache: drei verschiedene Unfallszenarios mussten von immer wechselnden Einsatzleitern und der Mannschaft einsatzmäßig nacheinander abgearbeitet werden. D. h. die Einsatzleiter mussten immer wieder selbst entscheiden, wie die eingeklemmten Personen (dargestellt durch Übungspuppen) am schonensten innerhalb eines gegebenen Zeitfensters gerettet werden können und die Mannschaft musste die notwendigen Schritte gekonnt und zügig umsetzen. Die Heroldsberger Kameraden unterstützten uns hierbei personell und mit ihrem Rüstwagen, der auch in der Realität bei solchen Einsätzen stets dazukommt. Alle Aktivitäten erfolgten unter den strengen Blicken unseres Ausbilders Sebastian, der immer mit Tipps zur Seite stand und wo notwendig korrigierend eingriff. Anschließend wurde jedes Szenario natürlich noch gründlich nachbesprochen.

Die drei Unfalllagen waren dabei sehr unterschiedlich: im ersten Szenario stand der PKW noch normal auf den Rädern, war an der Fahrerseite aber stark eingedrückt und diese war mit dem eingeklemmten Fahrer zunächst auch nicht zugänglich. Bei strahlendem Sonnenschein brachte uns besonders das zweite Szenario zum Schwitzen: ein PKW, der halb auf einer Böschung auf dem Dach lag und dessen Fahrer noch im Gurt hing. In der dritten Lage musste letztlich ein Fahrer befreit werden, der mit der Fahrzeugfront eine Mauer heruntergekippt war und in der zusätzlich noch ein Kind auf der Rücksitzbank gerettet werden musste.

Für alle Teilnehmer war der Tag sehr spannend, herausfordernd, lehrreich und wir konnten viel evtl. kommende Herausforderungen mitnehmen. Kurzum: es war einfach ein gelungenes THL-Training! Wir bedanken uns an dieser Stelle auch wieder herzlich bei Sebastian, der uns mit vielen Tipps und Ratschlägen unterstützt hat!

Eine ausführliche Bilderstrecke ist in der Galerie zu finden.

THL-Training 2017THL-Training 2017THL-Training 2017THL-Training 2017THL-Training 2017THL-Training 2017